AYA Sounds E Celtic Minor / Amara | Embersteel

AYA Sounds E Celtic Minor / Amara | Embersteel

Normaler Preis €1.882,35
Normaler Preis Verkaufspreis €1.882,35
Sale Ausverkauft
Versand wird beim Checkout berechnet

Auf Lager

Lieferbar innerhalb von 7 - 14 Werktagen.

 

Die wunderbaren Instrumente von Aya Sounds werden mit größter Präzision, Aufmerksamkeit und Liebe gebaut. Der Gründer von Aya Sounds begann mit der Herstellung von Handpans unter der Anleitung von tiefen spirituellen Erfahrungen. Die Herstellung eines jeden Instruments ist für ihn wie eine spirituelle Praxis und als würde ihn jemand einfach durch den Prozess führen. Das Ergebnis seiner Hingabe ist ein sehr hoch schwingendes Instrument, das in seiner Qualität viele andere bekannte Handpan-Hersteller übertrifft. Es ist ein Instrument, das inspiriert und entspannt und das es ermöglicht, den irdischen Körper, zumindest für kurze Zeit, zu verlassen und in diese heilsamen Klänge einzutauchen.



Durchmesser: 53 cm
Höhe: 26 cm
Gewicht: ca. 4kg
Material: Embersteel

Stimmungsbezeichnung: Celtic Minor
Synonym: Amara
Basis-Tonfolge: E / B D E F# G A B D 
Athmosphäre: Melancholisch- Archaisch -Mittelalterlich
Modus: Moll - Äolisch
Tonvorrat: Hexatonik

Halbtonschritte (Semitones): 7-3-2-2-1-2-2-3

Tonales Zentrum: DING
 

Stimmungsbeschreibung der E Amara / Celtic Minor Handpan: 

Mit dieser unvergänglichen Tonauswahl (Amara) zauberst du mit Leichtigkeit Klänge, die durch reine Quinten und Quarten an vergangene Zeiten erinnern. Dieses Instrument hätte zur Zeit der Kelten womöglich seinen Platz in spirituellen Zeremonien gefunden. Im Vergleich zum vollständigen äolischen Modus ist hier die sechste Stufe nicht vorhanden, was diese Stimmung etwas offener gestaltet. Besonders im oberen Bereich kannst du sehr schöne Harmonien spielen. Das ist eine der beliebtesten Stimmungen in der Welt der Handpans.

Charakteristisch für Amara/Celtic Minor ist der Sprung vom DING zum ersten Ton im Intervall einer reinen Quinte (Beispiel D-A). Dieser Quintsprung öffnet sofort den Tonraum und gibt den darüber liegenden Tönen einen Kontext. Der nächste Ton liegt eine kleine Terz über der Quinte, was wiederum an die Naturtonreihe erinnert. Von hier aus gibt es zwei Ganztonschritte, einen Halbtonschritt zwei Ganztonschritte und den Sprung der kleinen Terz zum höchsten Ton der Stimmung, welcher aus dem Fehlen der Sechsten Stufe resultiert (Beispiel D Celtic Minor: Ton Bb) .

Archaisch klingt diese Stimmung besonders, da sehr viele reine Intervalle (Quinte, Quarte, Oktave) spielbar sind, die bereits im Mittelalter verwendet wurden.

Eine weitere Besonderheit ergibt sich aus der Anordnung der Töne: Im Beispiel D Celtic Minor ergeben die Töne auf der rechten Seite den Dreiklang des Grundtons, in diesem Fall D- Moll (A-D-F-A). Auf der linken Seite hingegen sind alle Töne des Durdreiklangs einen Ton unterhalb des Grundtones, also C-Dur (C-E-G-C). Bei harmonischem Spiel kann so ganz leicht auch der Klangeindruck Dur dargestellt werden. Nicht umsonst die vermutlich meist verbreitete Handpanstimmung.


Mögliche Tonfolgen:

 

Tonfolge mit 9 Noten: E/ B D E F# G A B D

Tonfolge mit 10 Noten: E/ B D E F# G A B D E


Tonfolge mit 11 Noten: E/ B D E F# G A B D E {F#}

Tonfolge mit 12 Noten:
- Option 1 Erweiterung in die Tiefe: E/ (G A) B D E F# G A B D E
- Option 2: Erweiterung in die Höhe: (wie im Video): E/ B D E F# G A B D E {F# G}

Tonfolge mit 13 Noten:
- Option 1 Erweiterung in die Tiefe: E/ (F# G A) B D E F# G A B D E
- Option 2: Erweiterung in die Höhe: E/  B D E F# G A B D E {F# G A}

Tonfolge mit 14 Noten:
- Option 1 Erweiterung in die Tiefe: E/ (F# G A) B D E F# G A B D E {F#}
- Option 2: Erweiterung in die Höhe: E/  B (C) D E F# G A B D E {F# G A}

Tonfolge mit 15 Noten:
- Option 1 Erweiterung in die Tiefe: E/ (F# G A) B D E F# G A B D E {F# G}
- Option 2: Erweiterung in die Höhe: E/ (G A) B D E F# G A B D E {F# G A}

Tonfolge mit 16 Noten:
- Option 1 Erweiterung in die Tiefe: E/ (F# G A) B D E F# G A B D E {F# G A}
- Option 2: Erweiterung in die Höhe: E/ (G A) B D E F# G A B (C)D E {F# G A}

Tonfolge mit 17 Noten:
- Option 1 Erweiterung in die Tiefe: E/ (F# G A) B (C) D E F# G A B D E {F# G A}
- Option 2: Erweiterung in die Höhe: E/ (G A) B (C) D E F# G A B (C) D E {F# G A}

Tonfolge mit 18 Noten: E (F# G A) B (C) D E F# G A B (C) D E {F# G A}

Tonfolge mit 19 Noten: (C) E (F# G A) B (C) D E F# G A B (C) D E {F# G A} (wie im ersten Video)

Tonfolge mit 19 Noten: (C D) E (F# G A) B (C) D E F# G A B (C) D E {F# G A} (wie im ersten Video)

*Bottom-Notes sind zusätzliche Tonfelder auf der Unterseite der Handpan und werden in runden Klammern z.B. (D E) geschrieben. 

Mutant Handpans haben noch zusätzliche Noten auf der Oberschale in zweiter Reihe -zwischen Chor und Grundton. Mutant Noten werden in geschweiften Klammerrn z.B. {D E} geschrieben.

→ Einen ausführlichen Beitrag zu Mutant- & Bottom-Note Handpans kannst Du hier nachlesen: Blogbeitrag

Entdecke hier unsere volle Auswahl an Mutant- & Bottom-Note Handpans

Wir führen unter "Mögliche Tonfolgen" nur die standardmäßigen Layouts auf. Auf Anfrage lassen sich unsere Handpans auch mit andern Noten und in anderer Anordnungen anfertigen. Schreibe hierfür einfach eine Email mit deiner Anfrage an: service@handpan.world

Vollständige Details anzeigen

Frequently Asked Questions